wer und was sind wir ?

Smalltalk, Fragen zu Techno, Styles usw....

wer und was sind wir ?

Beitragvon Nürnberch Connection » 15. Januar 2005, 02:38

um dem großen meinungsaustausch gerecht zu werden ist es glaub ich an der zeit mal klar zu stellen als wen und was wir / ihr unsere elektronische subkultur überhaupt definiert.

nun gut um ehrlich zu sein hab ich schon leicht pammel das diese frage in der form heute kaum noch klar beantwortet werden kann.. also für mich waren bestimmte faktoren schon immer der antrieb der die bewegung in den funkelsten farben leuchten ließ... damit meine ich nicht mir drogen einfahren bis es funkelt, MEINE welt haben die vielen menschen, die grundeinstellung und das gefühl ein teil davon zu sein zum funkeln gebracht... drogenabhängig kann jeder werden, dazu brauch ich keine techno! ich denke drogenabhängigkeit bzw. drogenprobleme waren auch nie die sache mit der ich mich in sachen musikkultur intentifiziert habe, wobei es für meine person aber auch schon immer als gegenwärtig empfunden wurde.

was ich aber meine ist das was von dem hype im normalen leben hängen bleibt...

was prägt heute leute die heute 16, 17 sind ??? für mich waren das damals in erster linie love, peace & unity... gibts das heute noch ?

laßt mal hören wer und was wir sind !
OUR GENERATION RULEZ THE NATION !!!
LOVE - PEACE - UNITY !!!
Nürnberch Connection
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
 
Beiträge: 564
Registriert: 31. Oktober 2003, 18:08
Wohnort: Nürnberch

Beitragvon Tekknotrip » 15. Januar 2005, 08:19

Das Gemeinschaftsgefühl war damals auch für mich ausschlaggebend!!
Wir wareneine glückliche Familie, wo jeder genau wusste "DER MAG DIE MUSIK GENAUSO WIE ICH" - Das scheint teilweise verlorengegangen zu sein
Benutzeravatar
Tekknotrip
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2409
Registriert: 19. Oktober 2002, 15:27
Wohnort: Esslingen

Beitragvon MissSunchy » 19. Januar 2005, 11:45

jo, denke auch, damals war es einfach dieses gemeinschaftgefühl, diese verbundenheit, das gefühl, dass alle nur ein einziges ziel verfolgten:feiern! und damit mein ich nicht den ausdruck feiern, wie man ihn heute zu definieren scheint, sondern wirklich feiern, ohne drogen.

ich denke ihr wisst was ich miene, wenn ich sage, dieses gefühl der zusammengehörigkeit "zusammen feiern, zusammen ein ziel" war einfach...na unbeschreiblich eben *g*. vielleicht ist das auch einfach weg, wiel man älter und ruhiger und vernünftiger wird, und nicht mehr mit so einer naivität durchs leben streift. ich weiß es nicht

wenn ich heut in irgendsonen club geh denn wird doch anscheinend nur noch ein ziel verfolgt. so nach dem motto: "wer verträgt die meiste pillen oder so."
das hat nicht mehr wirklich was mit tekkno zu tun. traurig...irgendwie das meiste sind dann auch irgendwelche mitläufer. denen geht es nicht mehr in erster linie um die musik und dieses gemeinschaftgefühl...nee, ich hab sogar erlebt dass "du ja uncool bist, und irgendwie ja nicht mitreden kannst, wenn du noch nie drogen ausprobiert hast" *aufreg*

naja wir könnens eh nicht ändern, watt soll ich mir da n geschwür drüber anärgern :mrgreen:
Die Kunst ist der Mensch selbst, Alternativen zur Kunst gibt es nicht!
Benutzeravatar
MissSunchy
User
User
 
Beiträge: 89
Registriert: 16. November 2003, 19:37
Wohnort: bei Bielefeld


Beitragvon Plattenunterhalter » 19. Januar 2005, 13:40

Um mal wirklich auf die Frage von Nürnberch Connection einzugehen, würde ich sagen, der Unterschied zwischen damals und heute ist, das die Leute früher zumindest so wie ich es erlebt habe feiern gegangen sind, um möglichst viel Spaß zu haben, mit Leuten die das gleiche Bedürfnis und die gleiche Vorliebe haben. Jeder war offen und aufgeschlossen im Hinblick auf Kommunikation mit den anderen Feierleutz. Für mich war es ein geiler Abend, wenn ich mit möglichst vielen wildfremden Leuten über sonst irgendwas gequatscht habe, sei es die Party, was sonst so grad in der Welt abgeht oder über irgendeinen Scheiß. Hauptsache ich mache jede Menge neue Bekanntschaften und tausche mich mit diesen Leuten aus und habe mit ihnen gemeinsam Spaß.
Die Gesellschaft heute und da läßt sich die Technoszene leider auch nicht ausschließen, ist viel oberflächlicher als früher. Heute ist es viel wichtiger, wenn man in einem Club ist, ob man gut aussieht, ob man am coolsten ist, wenn nicht, wieviel sind noch coller als einner selbst und was kann ich tun, damit es beim nächsten mal anders aussieht. Jeder ist nur noch mit sich selbst beschäftigt und vergisst dabei total, das die Party nicht für einen selbst stattfindet, sondern für alle.
Das Wir-Gefühl und die Toleranz anderen gegenüber, gerade die Tugenden die die Szene immer so ausgezeichnet haben, werden heute mit Füßen getreten und das finde ich schon ein bischen zum kotzen.
Benutzeravatar
Plattenunterhalter
Gehört zum Foruminventar
Gehört zum Foruminventar
 
Beiträge: 410
Registriert: 13. Oktober 2003, 12:58
Wohnort: uf´m Land

auffällig...

Beitragvon Nürnberch Connection » 20. Januar 2005, 13:16

.. was auffällt ist die tatsache das sich bisher nur leute gemeldet haben die sich eindeutige dem flair von "früher" zuschreiben ! was ich auch geil finde - aber wo sind die beiträge der jungs und mädels die heute neu "infiziert" sind ??? ich versteh euch nicht - hab ihr uns nicht zu sagen wie geil ihr alles findet ? oder was euch das glänzen in die augen treibt - glänzen eure augen überhaupt - haben die jemals geglänzt ????

ich geh fest davon ais das die plattform ja nicht ausschließlich von alten hasen genutzt wird.. also jungs / mädels laßt mir doch endlich mal nen kalten schauer über´n rücken laufen und sagt an was uns zu dem macht was sind sind

WE´RE THE BEST - FUCK THE REST !

oder gehts wirklich nur darum der coolste der oberflächigen zu sein ?
OUR GENERATION RULEZ THE NATION !!!
LOVE - PEACE - UNITY !!!
Nürnberch Connection
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
 
Beiträge: 564
Registriert: 31. Oktober 2003, 18:08
Wohnort: Nürnberch

Beitragvon Alice D. » 20. Januar 2005, 14:16

cool. da sucht jemand ECHT nach etwas...
...just close your eyes,
forget your name,
forget the world,
forget the people...
Benutzeravatar
Alice D.
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
 
Beiträge: 529
Registriert: 28. Februar 2003, 15:32
Wohnort: Bruchköbel


ja in der tat...

Beitragvon Nürnberch Connection » 20. Januar 2005, 15:57

... ja in der tat frage ich mich was und ob überhaupt noch irgendwas antrieb ist...

also ich für meinen teil konnte nie mit dem was ich diesbezüglich fühle hinter berg halten... darum frag ich mich wo bleiben hier die großtrappenden einträge ????? !!!!!
OUR GENERATION RULEZ THE NATION !!!
LOVE - PEACE - UNITY !!!
Nürnberch Connection
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
 
Beiträge: 564
Registriert: 31. Oktober 2003, 18:08
Wohnort: Nürnberch

Beitragvon Nürnberch Connection » 20. Januar 2005, 15:59

nun ja wohl mehr die hochtrappenden als die großtrappenden.. aber trappend müssen se eben sein ! :wink:
OUR GENERATION RULEZ THE NATION !!!
LOVE - PEACE - UNITY !!!
Nürnberch Connection
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
 
Beiträge: 564
Registriert: 31. Oktober 2003, 18:08
Wohnort: Nürnberch

Beitragvon Alice D. » 20. Januar 2005, 16:34

trapp, trapp, trippelditrapp...

love peace and unity war nie das, was mich gerieben hat. ich mochte die musik. und die musik gab es in authentischer form nur in discos und auf raves. deshalb ging ich auf meinen ersten rave. damal war ich noch absoluter drogengegner, aber ich habe die musik genommen wie eine droge. wenn die richtigen tracks im richtigen moment in der richtigen lautstärke kommen, wirken sie wie drogen, sie stellen etwas in deinem kopf an, verwirren dich, F***** dein hirn, halten den mixer rein... die musik tat dinge, die ich noch nie erlebt hatte. und das war es. darum war ich da. darum kam ich wieder.
mir war es egal, ob ich cool war, meißtens war ich es nicht. am anfang waren es zerrissene jeans, ein nichtssagendes t-shirt und chucks. als ich dann anfing regelmäßig in die disko zu gehen, waren es springerstiefel, lederhose, ein t-shirt mit fröschen und ein kopftuch. very cool.
alles was ich jemals in dieser musik und im tanzen gesucht habe, war der mixer im hirn, extase, ein platz zum tanzen und ausflippen, halluzinationen um drei uhr nachts, das gefühl absoluter klarheit um 5 uhr und taub sein am morgen.
irgendwie recht egoistisch. ich konnte nie wirklich dieses wir-gefühl verstehen, das andere so an techno begeistert hat. für mich was es der frieden, der dort herschte. es war egal, wer man war, wie man aussah oder tanzte. ich mußte niemals angst haben, in der disco in eine schlägerei zu geraten oder dumm angemacht zu werden. ich konnte mich einfach auf meine trance konzentrieren.
andere leute kannten jeden typen in der disco, ich kannte niemanden. wenn ich beim dag war, kannte man mich. man wußte, daß ich immer beim dag war, daß ich nichts brauchte und nichts hatte und es war ok.
...just close your eyes,
forget your name,
forget the world,
forget the people...
Benutzeravatar
Alice D.
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
 
Beiträge: 529
Registriert: 28. Februar 2003, 15:32
Wohnort: Bruchköbel


Beitragvon Alice D. » 20. Januar 2005, 16:35

moment
da fällt mir gerade was auf...
F*****

hey sysop, was soll der scheiß? wenn ich F***** schreibe, meine ich F***** und möchte auch F***** ausdrücken und am ende in meinem statement auch F***** lesen und nicht f*****. was ist so schlimm am F*****, daß man es zensieren muß? und welche wörter sind außer F***** noch zensiert? dieser scheiß verfickte amerikanismus!!! müssen wir inzwischen jeden verfickten mist von denen nachmachen? ich denke, wir sind alt genug, um das wort F***** auch in ausgeschriebener form ertragen zu können, es weiß doch eh jeder, was gemeint ist, wenn er F***** liest. fickt die verdammte bigotte moral in die fotze!!!

ok, das war jetzt ein bischen dick aufgetragen, aber...

...ICH WILL F*****!!!
...just close your eyes,
forget your name,
forget the world,
forget the people...
Benutzeravatar
Alice D.
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
 
Beiträge: 529
Registriert: 28. Februar 2003, 15:32
Wohnort: Bruchköbel

Beitragvon Alice D. » 20. Januar 2005, 16:46

und wieso wird so ein verfickt unanständiges wort wie "fotze" nicht zensiert?
wenn schon, dann bitte konsequent. oder soll ich hier mal eine liste meiner schönsten schimpwörter aus der gossensprache veröffentlichen?

F
I
C
K
E
N
...just close your eyes,
forget your name,
forget the world,
forget the people...
Benutzeravatar
Alice D.
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
 
Beiträge: 529
Registriert: 28. Februar 2003, 15:32
Wohnort: Bruchköbel

Beitragvon Dee-Loco » 20. Januar 2005, 18:21

zu sowas kommen auch manchmal lustige reportagen zB POP 2000, oder letztens kama uch was auf 3SAT nachts um 2 wo der Väth zur LP93 is mitm zug und sie die ganzen Djs damals interviewed haben war echt geil.

Ja ich kann dazu nich viel sagen bin ja erst 20 aber ich misse trotzdem die Zeit die mal war mit den guten Clubs und einfach den feelings der community. Schon damals mit 12 habe ich gespannt bei BerlinHouse auf VIVA alles mitverfolgt und seit dem hat mich die Musik auch in ihren Bann gezogen. Ich bewunderte die vielfallt und die Schönheit der Musik.
Heute ist ne Reizüberflutung finde ich zuviel von allem in der scene pisst man sich gegenseitig an was man für musik hört obwohl es doch alles den selben Stammbaum hat (naja ich denk ihr wisst was ich meine). Die meisten gehen nur noch auf partys um drupp inner ecke zu hocken, um da zu stehn und sich zu denken ich bin was besseres, oder in bunten plüschklamotten seine tänzerischen Hochleistungen zum besten zu geben udn zu hoffen das jeder grade zu seiht. Es ist einfach teilweise arm was daraus geworden ist. Es wird nur noch zu super DJs "abgeschranzt" egal wie schlecht sie auflegen
Ich bereue es das ich erst so Jung bin ich hätte gerne die guten alten zeiten mitbekommen da heute alles doch nur noch Kommerzielle aussiechten hat und die Freude an der reinen Musik nur noch bei wenigen zu sehen ist. :cry:
DU HAST DOCH NUR ANGST ES KÖNNTE DIR GEFALLEN =)
Dee-Loco
Legendär
Legendär
 
Beiträge: 284
Registriert: 3. Dezember 2002, 17:50
Wohnort: Black-Forest, U KNow?

Beitragvon MissSunchy » 27. Januar 2005, 22:06

jo, da kann ich dee- loco nur zustimmen. is halt so, dass jeder der coolste sein will.
bestes beispiel, bei uns inner nähe gibts jetzt sonen club, der neu eröffnet hat. da laufen nur diese "ich bin eh was besseres als ihr" typen rum.
die musik is da nicht schlecht, sehr gemischt. mal schranz, mal acid, bissl hardcore aber auch house und so....aber allein diese typen sind n grund, nicht mehr n den laden zu gehen...naja....

und über "damals" kann ich ja nun auch nicht wirklich mitreden :mrgreen:
Die Kunst ist der Mensch selbst, Alternativen zur Kunst gibt es nicht!
Benutzeravatar
MissSunchy
User
User
 
Beiträge: 89
Registriert: 16. November 2003, 19:37
Wohnort: bei Bielefeld

Nächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast