Ist Techno tot?

Smalltalk, Fragen zu Techno, Styles usw....

meiner meinung nach..

Beitragvon Nürnberch Connection » 2. Februar 2005, 13:16

... trägt die diskusion über den verbleib unserer szene am meisten dazu bei das wir nicht mehr wirklich gegenwärtig sind...

anstatt einfach ma zu sagen "hier sind wir - hier geht was" - stellen wir uns ständig die frage was wir sind, ob wir was sind und überhaupt..

meine vorschlag - ende mit dem mist - jeder der genug hat verläßt den zug und der rest macht sich bereit für ne abfahrt das es kracht !

für meinen teil fühl ich mich derzeit grenzenlos und naja, solange der allgemeine mainbrainzustand mitmacht, soooo lange gehts jetz auch weiter... also mir genug jetz mit wie und was

ich kann´s euch nämlich immer wieder nur sagen
we´re the best - fuck the rest
OUR GENERATION RULEZ THE NATION !!!
LOVE - PEACE - UNITY !!!
Nürnberch Connection
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
 
Beiträge: 564
Registriert: 31. Oktober 2003, 18:08
Wohnort: Nürnberch

Beitragvon Plattenunterhalter » 2. Februar 2005, 13:39

Ja, diese Einstellung hatte ich auch mal Nürnberch. Aber seit dem in Stuttgart ein Technoladen nach dem anderen zu gemacht hat und unsere (frühere) Soundcity-Stuttgart mit seiner Musikvielfalt nun zu einer 0815-House-Wüste mutiert ist, fällt es mir immer schwerer zu sagen, "hier sind wir - hier geht was". Wenn ich in den nächtsen Club mit guter Musik ca. 2 Stunden Fahrzeit einkalkulieren muß, dann ist guter Rat teuer.
Benutzeravatar
Plattenunterhalter
Gehört zum Foruminventar
Gehört zum Foruminventar
 
Beiträge: 410
Registriert: 13. Oktober 2003, 12:58
Wohnort: uf´m Land

Beitragvon Maurer » 3. Februar 2005, 11:44

@ sickdog
ja ich find's eigentlich auch ganz gut, dass man auf MTV oder Viva viel HipHop oder Rockmukke hört.
Maurer
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 109
Registriert: 15. Juli 2004, 20:21
Wohnort: M-V/Hamburg


GUTER RAT

Beitragvon Nürnberch Connection » 3. Februar 2005, 16:23

--- guter rat und auch gar net teuer

F.E.O.S. @ M1 ?!

ist doch nen netter anfang !
OUR GENERATION RULEZ THE NATION !!!
LOVE - PEACE - UNITY !!!
Nürnberch Connection
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
 
Beiträge: 564
Registriert: 31. Oktober 2003, 18:08
Wohnort: Nürnberch

tja

Beitragvon Nürnberch Connection » 5. Februar 2005, 00:10

oder vielleicht rob acid / live heute abend im zbau / zoom nürnberg ?!
OUR GENERATION RULEZ THE NATION !!!
LOVE - PEACE - UNITY !!!
Nürnberch Connection
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
 
Beiträge: 564
Registriert: 31. Oktober 2003, 18:08
Wohnort: Nürnberch

Beitragvon Alice D. » 7. Februar 2005, 13:21

und am freitag war eine omen-memo veranstaltung in frankfurt. vür mich ist so etwas nicht nachheulen, sondern zu guter musik feiern gehen. denn das ist etwas, was ich an techno nicht begreife:
es gibt so viele wirklich gute alte musik. aber keiner spielt sie. einmal im club gespielt, landen manche scheiben anscheinend im mülleimer, es muß immer alles neu und noch nie dagewesen sein, abgesehen davon, daß viele den commerz scheiße finden, aber durch ihre plattenauswahl eine art inoffizielle charts schaffen, die sie mtw-mäßig im club rauf und runter spielen. so ein rotz. wenn ich auflege, kommen immer ein paar harthouse-klassiker. komischerweise finden alle die scheiben geil, manche hören auch am stil, daß es älter sein muß aber keiner kennt es.
warum soll ich eigentlich jeden dreck spielen bloß weil er neu ist, wenn ich zu hause regale voll stehen habe mit musik, die geil aber alt ist.
dementsprechend bleibt einer meiner lieblings-intro-tracks immer "the spirit of fear" aus dem jahre 1992/93... und die "hypnotic harmony" von progressive attac kann ich nicht tothören und werde sie daher immer auflegen, wenn die richtige stimmung da ist...
...just close your eyes,
forget your name,
forget the world,
forget the people...
Benutzeravatar
Alice D.
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
Technosüchtiger Forum User: Die Säule
 
Beiträge: 529
Registriert: 28. Februar 2003, 15:32
Wohnort: Bruchköbel


Beitragvon Tekknotrip » 7. Februar 2005, 13:30

:yau:
Benutzeravatar
Tekknotrip
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2409
Registriert: 19. Oktober 2002, 15:27
Wohnort: Esslingen

Beitragvon Plattenunterhalter » 7. Februar 2005, 15:53

*vollundganzaliceseinermeinungbin*

In meinen Sets finden sich auch grundsätzlich irgendwelche alte Classics. Teilweise sogar Sachen, die damals richtige Floorburner waren und jeder gekannt hat. Wenn ich die heute spiele dann kennt das keine Sau. Auf der einen Seite gut auf der anderen auch Schade.

Aber so is et halt.
Benutzeravatar
Plattenunterhalter
Gehört zum Foruminventar
Gehört zum Foruminventar
 
Beiträge: 410
Registriert: 13. Oktober 2003, 12:58
Wohnort: uf´m Land

Beitragvon Tekknotrip » 7. Februar 2005, 16:44

Ich hab mich früher immer totgeärgert, dass DJ´s immer nur den neuen "mist" spielen und immer so eintönig sind, ohne Abwechslung.

Meine Vorstellung von nem SET ist:

Mit was Softem anfangen
(Intro auf jedenfall, das hebt erstma die Stimmung)
Steigerung zu brachialem, orgasmusfördernden Sound (treibend, Acidlastic etc..) und zwischendurch immer wieder ein paar Klassiker, so wie sie halt reinpassen.

Meine Sets von früher (als ich noch mehr Zeit hatte) haben in etwa bei 119bpm angefangen und bei 170 geendet
:-)

Finde es auf jedenfall gut von euch 2, dass ihr die alten Dinger noch mit reinhaut.

Wie weit geht ihr denn zurück?
So KLF, Olive - Rozalla?

Oder doch eher die 92er Hard Trance Schiene?
Benutzeravatar
Tekknotrip
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2409
Registriert: 19. Oktober 2002, 15:27
Wohnort: Esslingen


Beitragvon Dawn » 9. Februar 2005, 12:21

Techno ist doch nur tot, wenn wir ihn sterben lassen. Und ich für meine Person kann ihn gar nicht sterben lassen da die Musik ein Teil von mir ist. Und allein bin ich mit der Einstellung sicherlich nicht.

Ich denke, dass es überall Höhen und Tiefen gibt und Techno mit Sicherheit nicht davon verschont bleiben kann. Aber es ist an jedem einzelnen das zu unterstützen, was einem am Herzen liegt.
Deshalb bringt es auch nichts den alten Zeiten hinterher zu trauern. Vorbei ist vorbei, aber es gibt so viele neue Dinge.

Feiert jede Party als wäre es eure Letzte!!!!!!
Dawn
Gerade reingestolpert
Gerade reingestolpert
 
Beiträge: 4
Registriert: 6. Januar 2005, 08:59
Wohnort: Hannover

Beitragvon Plattenunterhalter » 9. Februar 2005, 13:15

@Tekknotrip

1992!? Mmh, nun ja, ich bin jetzt 24 und war 1992 gerade mal 11 Jahre, hab nämlich erst im Dez. Geburtstag. Ich habe mich zwar auch damals schon mit der Musik befaßt bzw. gehört und auch so Sachen wie Harthouse etc. sind mir sehr wohl ein Begriff.
Das Problem ist nur, das damals als ich anfing aufzulegen, es um das Harthouse-Label z.B. schon so gut wie bestellt war. Und auch solche Platten aus dieser Zeit waren schon schwer zu bekommen. Aber halte weiter Ausschau nach solchen "Antiquitäten", wobei man mittlerweile gut Asche hin legen muss, sofern man überhaupt was findet auf z.B. "1, 2, 3...". Außerdem hat sich meine Vorliebe was Musik und Auflegen angeht im Laufe der Zeit auch immer ein bisschen gewandelt. Ich hab jetzt eher an solche Sachen gedacht wie z.B. Der 3. Raum (Trommelmaschine) oder die Kat Moda EP falls dir das so was sagt, Speedy J. Pannik ist z.B. auch noch ein gern gespieltes Stück von mir oder die alten Sachen von Green Velvet (Destination Unknown, Club Flash etc.). Also eher so Sachen aus Mitte der Neunziger habe ich gemeint und auch nicht unbedingt der Stil wie du oben angeführt hast.
Oder was mir gerade noch eingefalen ist, Emmanuel Top, wie hieß das doch gleich? Dieses sehr bekannte (immer das gleiche, ich spiele Platten, weiß aber nicht mal wie sie heißen). Aber du wirst bestimmt wissen welche ich meine.
Benutzeravatar
Plattenunterhalter
Gehört zum Foruminventar
Gehört zum Foruminventar
 
Beiträge: 410
Registriert: 13. Oktober 2003, 12:58
Wohnort: uf´m Land

Beitragvon Tekknotrip » 9. Februar 2005, 13:56

Emmanuel Top - Turkish Bazar? :mrgreen:
Benutzeravatar
Tekknotrip
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2409
Registriert: 19. Oktober 2002, 15:27
Wohnort: Esslingen


Beitragvon Plattenunterhalter » 9. Februar 2005, 14:26

Turkish Bazar? Ich glaube nicht!

Ich kann mir sowas grundsätzlich schlecht merken. Wenn ich mit nem Kumpel in meinem Auto durch die Gegend fahr und wir uns nebenbei nen Mix von mir reinziehen, muss ich auf die Frage was das den gerade für ein geiler Track ist zu 99% antworten, "du, sorry, ich hab echt keinen blassen...". Ich hab den Überblick bei mir echt schon teilweise verloren, mir ist es auch schon passiert, das ich Platten doppelt gekauft habe.

@Dawn
Deinem ersten Absatz stimme ich vollkommen zu. Aber deinem zweiten in dem du schreibst, das es so viele Dinge gibt, kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Also in den letzten Jahren habe ich nur vermehrt wahrgenommen, "der Club macht zu, da ist es dieses Jahr die letzte Party, noch ein Club macht zu,..." Aber was neues ist so gut wie gar nicht gekommen. Wie ich oben schon geschrieben habe, Bsp. Stuttgart. Früher eine große Soundvielfalt und heute? BILLIG-HOUSE und das wars.
Benutzeravatar
Plattenunterhalter
Gehört zum Foruminventar
Gehört zum Foruminventar
 
Beiträge: 410
Registriert: 13. Oktober 2003, 12:58
Wohnort: uf´m Land

Beitragvon Tekknotrip » 9. Februar 2005, 14:39

Dann bleibt nur noch Acid Phase, was zu den Knaller zählt
Benutzeravatar
Tekknotrip
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2409
Registriert: 19. Oktober 2002, 15:27
Wohnort: Esslingen

Beitragvon Plattenunterhalter » 9. Februar 2005, 15:55

Jepp, genau des is es. Find ich immer noch Hammer.
Benutzeravatar
Plattenunterhalter
Gehört zum Foruminventar
Gehört zum Foruminventar
 
Beiträge: 410
Registriert: 13. Oktober 2003, 12:58
Wohnort: uf´m Land

VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste